In-Vivo- Verhalten Von Jungen und Alten Mit Neuraminidase Behandelten Erythrozyten

Translated title of the contribution: Behaviour of Young and Old Desialylated Rabbit Erythrocytes in Vivo

Carlo L. Balduini, Fabiola Sinigaglia, Edoardo Ascari, Cesare Balduini

Research output: Contribution to journalArticle

Abstract

Junge und alte Erythrozyten von Kaninchen, durch Dichtegradientenzentrifugation voneinander getrennt, wurden mit Neuraminidase behandelt. Die so von Neuraminisäure befreiten Erythrozyten wurden mit 51 Cr markiert und darauf den Kaninchen wieder injiziert. Beide Erythrozytenpopulationen wurden rasch aus dem Blut entfernt und in der Leber angereichert. Darauf erscheint ein großer Teil der jungen Erythrozyten wieder im Blut und verhält sich wie normale nicht-behandelte Erythrozyten. Alte Erythrozyten dagegen kehren nicht wieder ins Blut zurück und werden wahrscheinlich in der Leber lysiert. Diese Ergebnisse lassen darauf schließen, daß die Neuraminsäure an Membranen junger Erythrozyten wieder hergestellt werden kann und daß die Abspaltung dieses Moleküls allein nicht ausreicht, den Tod der Zellen zu verursachen.

Translated title of the contributionBehaviour of Young and Old Desialylated Rabbit Erythrocytes in Vivo
Original languageGerman
Pages (from-to)1573-1578
Number of pages6
JournalHoppe-Seyler's Zeitschrift fur Physiologische Chemie
Volume359
Issue number2
DOIs
Publication statusPublished - 1978

Keywords

  • 51Cr-ery throcy tes
  • neuraminidase
  • old erythrocytes
  • young erythrocytes

ASJC Scopus subject areas

  • Biochemistry

Fingerprint Dive into the research topics of 'Behaviour of Young and Old Desialylated Rabbit Erythrocytes in Vivo'. Together they form a unique fingerprint.

  • Cite this